Eine regelrechte Müll-Schalcht in Stendal, Sachsen-Anhalt. Hausverwalter Thomas L. ist stinksauer: Weil Müllmänner falschen Abfall in seiner Tonne fanden, soll der 48-Jährige nun 1785 Euro zahlen. Im April entdeckten zwei Kontrolleure der Firma „Cont-Trans“ zwei Taschentücher und einen benutzten Kaffeefilter in einer Tonne, die für Wertstoffe vorgesehen war. Der Müll wurde fotografiert und die Tonne einfach stehen gelassen – Tage später flatterte noch eine saftige Rechnung für „Aufwendungen einer Abfallkontrolle“ ins Haus. Alles über diesen kuriosen Fall erfährst du im Video!