Roboter zu sein ist nicht leicht. Man soll intelligenter sein, als die Menschen.
Schneller, besser, stärker. Das kann manchmal ein bisschen zu viel werden.
So erging es dem Roboter, den ihr oben im Video seht, namens K5 in einem Shoppingcenter in Washington.
Er brachte sich um, indem er in einen Brunnen fuhr. Verantwortlich war natürlich nicht sein Gemüt, sondern wohl eine Fehlprogrammierung. Bzw. hat der Roboter offenbar den Brunnen vor sich nicht als Gefahr erkannt.
Der „Sicherheitsbeamte“ musste am Schluss von seinen Kollegen aus dem Wasser gezogen werden. Nach der Reparatur bekommt er hoffentlich ein neues Update!