Kekse Kalorien

Funkelnde Lichter, Glühwein, gemütliche Abende zuhause… hach, wir lieben die Weihnachtszeit! Eins darf dabei auf keinen Fall fehlen: Leckere Weihnachtskekse. Richtige Fans freuen sich das ganze Jahr auf Omas Lebkuchen oder backen heimlich Anfang Oktober schon die ersten Vanillekipferl – widerstehen ist manchmal einfach zu schwer. Und wie heißt es so schön: Versuchungen sind da, um ihnen nachzugeben.
Der gute Geschmack dieser kleinen Köstlichkeiten lässt uns dabei aber ganz vergessen, dass wir nächstes Jahr auch noch in unsere Jeans passen wollen – ein fataler Fehler. Wir wollen euch die Schlemmerei zwar auf keinen Fall vermiesen (dafür naschen wir selber viel zu gerne), aber euch hier eine kleine Hilfestellung bieten, die zeigt, von welchen Keksen ihr sparsamer naschen solltet.

Die Top-5 Kalorienbomben (Angaben pro 100 Gramm) zu Weihnachten:

Platz 5: Kokosbusserl

Die gute Nachricht zuerst – hier heißt es: Zugreifen! Kokosbusserl darf man mit 313 Kalorien pro 100 Gramm fast ganz ohne schlechtes Gewissen naschen.

pixabay

Platz 4: Lebkuchen

Mit 372 Kalorien geht es langsam aber sicher bergauf in der Kalorienzahl – Lebkuchen zählen aber noch nicht zu den richtigen Dickmachern.

pixabay

Platz 3: Zimtsterne

So klein, so süß – und so gar nicht unschuldig was Kalorien betrifft: Zimtsterne haben rund 415 Kalorien pro 100 Gramm, autsch!

cinnamon-stars-509268_640

Platz 2: Mürbteigkekse

Man sieht es ihnen oft nicht an, aber dank dem hohen Buttergehalt stehen Mürbteigkekse mit 498 Kalorien (leider) ganz weit oben auf der roten Liste.

pixabay

Platz 1: Vanillekipferl

Einige haben es bestimmt schon vermutet und doch will man es nicht wahrhaben: Vanillekipferl sind mit satten 505 Kalorien richtige Dickmacher. Wir wissen, es ist schwer – aber ein wenig Zurückhaltung könnte hier ein wahres Weihnachtswunder bewirken!

pixabay