Frau an Kassa

„Etwas peinlich, das zu gestehen, aber ich denke, ich habe gerade irgendwie meine Frau betrogen…“ so startet Jason Hewlett aus Salt Lake City seinen Post auf Facebook.

Das Foto dazu zeigt die prekäre Situation: Eine Frau, die gerade an der Supermarkt-Kassa steht, um zu bezahlen. Als Jason die hübsche Blondine sieht, ist er sofort hin und weg von ihr. Und das, obwohl der Entertainer eigentlich eine Frau hat.

„Ich dachte, WOW, irgendein Glückspilz ist mit der zusammen“, erzählt er weiter in seinem Post. Bis ihm gleich darauf klar wurde: Die begehrte Unbekannte ist ihm gar nicht fremd – es ist seine eigene Frau! Er hatte einfach nicht erwartet, sie zur gleichen Zeit im gleichen Geschäft zu sehen. Also genoss er den Moment, beobachtete sie beim Einkaufen und schickte ihr nebenbei süße Textnachrichten: „Hey Hottie! und Was kaufst du jetzt, mein Babelicious?“ Doch seine Frau reagierte nicht. Jason beobachtete sie weiter und ließ seine Gedanken schleifen, die er als Liebesgeständnis auf Facebook teilte:

„Ich sah ihr einfach zu, wie sie wegging. In dem Wissen, dass sie meine Frau ist und ich alles an dieser Frau liebe. Sie schaut so gut wie nie auf Facebook, also wird sie diesen Beitrag wohl nicht lesen. Sie wird nicht merken, dass sie heute irgendwie betrogen wurde. Aber ich dachte mir, ich sollte die Geschichte mit euch allen teilen.“

Mittlerweile hat sein öffentliches Liebesgeständnis über 350.000 Likes auf Facebook. Überwältigt von dieser Resonanz, bedanken sich Jason und seine Frau Tami mit einem Video: „Wir können nicht glauben, dass so viele Menschen den Post mochten. Danke für das Teilen, love is in the air!“, schreibt er darüber. So sieht Romantik 2.0 aus.

 

 

We can’t believe so many people enjoyed the post. Thank you for sharing as love is in the air. Here’s a little video Tami and I made in response to all of the surprising attention. Happy Holidays from The Hewlett’s!

Posted by Jason Hewlett The Entertainer on Sunday, December 6, 2015