Keine Kommentare

Johnny Cook ist ein Pferde-Züchter und Schulbus-Fahrer aus Georgia, USA. Doch seinen zweiten Job ist er nun los und das, wegen eines Facebook-Posts. Denn er war schockiert wie die Schule mit einem Schüler umging, er schrieb: „Ein Schüler kam heute in meinen Bus und sagte er sei hungrig. Ich fragte hattest du nichts zu Mittagessen. Er sagte nein, Ich habe kein Geld. Hast du das der Schule erzählt? Ja aber sie wollten mir trotzdem nichts zu essen geben.“ Johnny setzte sich für den Schüler ein und meinte, dass er Steuern zahlen muss für teilweise unnütze Dinge aber arme Schüler nicht mal etwas zu Essen bekommen. Doch als die Schulleitung davon erfuhr, stellte sie ihm ein Ultimatum. Entweder er lösche seinen Facebook-Post oder er wird gefeuert. Und er tat das, was ihm sein Herz sagte. Johnny weigerte sich den Post zu löschen und wurde daraufhin gefeuert. Seitdem ging der Post viral und wurde über 180.000 mal geteilt, viele Eltern unterstützten den ehemaligen Busfahrer nun. Was meinst du, hat er das richtige getan?