Alle kenne es, viele lieben es – Nutella. Das der beliebte Brotaufstrich nicht allzu gesund ist wissen die meisten, aber er ist gefährlicher als man denkt. Zunächst ist da mal der enorme Bestandteil an Zucker, ein Nutella-Brötchen allein deckt nämlich schon den gesamten Zuckerbedarf des Tages, doch das ist nicht das eigentliche Problem. Vielmehr ist es das Palmöl, dieses ist viel schlimmer und gefährlicher und davon befinden sich in einem Glas ganze 20%. Bei dessen Herstellung entstehen Fettsäureestern. Das sind Schadstoffe die schon in geringen Mengen krebserregend sein können und Leber, Nieren und Hoden angreifen. Außerdem wird zum Anbau von Palmöl weitgehend der Regenwald in Indonesien abgeholzt. Ferrero setzt zwar nun auf Nachhaltigkeitsstandarts jedoch fördert das die industrielle Produktion von Palmöl und das steigert so die Schadstoffe.