Eifersucht stoppen

Die beste Freundin, der Fremde im Club, eine gutaussehende Arbeitskollegin – Eifersucht verspüren einige Menschen oft schnell und unerwartet. Egal ob als Resultat einer verletzenden Vorgeschichte oder völlig unbegründet – ist das Misstrauen erst da, kann es langsam die Beziehung vergiften.
Dabei liegt es vor allem an uns selbst, dieses oft trügerische Gefühl zu stoppen.
So schaffst du es, die Eifersucht zu überwinden:

Mach dir klar: Dein Kopfkino sind bloß Hirngespinste
Du wartest fast nur darauf, dass es passiert: Lässt er sein Handy neben dir liegen, nutzt du jede kurze Gelegenheit, in der du darin stöbern kannst. Ständig mit dem Gedanken, ob du dieses Mal eine verdächtige Nachricht findest. Oder du schreibst ihm ständig SMS, wenn er einen Abend mit seinen Kumpels verbringt – um sicher zu gehen, dass er gar keine Zeit hat, sich mit jemand anderes zu begnügen. Diese Gedanken musst du stoppen! Frage dich stattdessen, woher diese Unsicherheit, diese Ängste kommen? Oft liegt es nur am mangelnden Selbstvertrauen und nicht am Partner.

via GIPHY

Ablenkung ist gut für die Beziehung
Verliebt sein ist schön, aber kreisen die Gedanken ständig nur um die Beziehung, kann das auf Dauer nur unglücklich machen. Denn dann wird dich jede unerwartete Handlung enttäuschen. Deshalb ist es wichtig, sich selbst Freiräume zu behalten, seine eigenen Freunde auch mal alleine zu treffen und vielleicht sogar ein neues Hobby anzufangen. Selbst Entscheidungen zu treffen und etwas Neues zu lernen macht glücklich – und glückliche Partner sind die Voraussetzung für eine glückliche Beziehung.

via GIPHY

Ein starkes Selbstbewusstsein zweifelt weniger
Selbstbewusste Menschen zweifeln weniger – an sich und auch an ihrer Beziehung. Sie wissen ihren eigenen Wert zu schätzen und haben deshalb keine Angst, der Partner könne jemand anderen besser oder attraktiver finden. Übrigens hat das Selbstwertgefühl weniger mit dem Aussehen zu tun als mit der Ausstrahlung. Und diese zu steigern und sich in der eigenen Haut wohl zu fühlen, kann man lernen! Das beginnt schon bei der eigenen Körperhaltung – Brust raus, Bauch rein, an das Positive in deiner Beziehung glauben und: lächeln!

via GIPHY