Keine Kommentare

Viele von uns trinken ihn täglich, am liebsten zum Frühstück. Ihr ahnt es bestimmt schon: Die Rede ist von Kaffee! Dass kalter Kaffee schön machen soll, ist ein altes Sprichwort, dessen Wirkung wir eher bezweifeln (schmeckt auch einfach nicht).

Um eine schönere Haut zu bekommen, brauchst du den Kaffee aber auch gar nicht zu trinken! Unser Beautytipp ist also auch für alle denen für gewöhnlich kein Kaffee ins Haus kommt: Denn als Peeling eignet sich vor allem der Kaffeesatz. Daraus lässt sich ein wunderbares, natürliches Kaffeepeeling zaubern, das ohne Zusatzstoffe deine Haut pflegt. Der Koffeinanteil darin sorgt für eine verbesserte Durchblutung und hat zusätzlich eine hautstraffende Wirkung.

 

shutterstock

 

Und so geht’s:

Für die Basis etwa fünf Esslöffel Kaffeepulver im Filter mit kochendem Wasser übergießen und abkühlen lassen. Tipp: Wenn du Kaffee zum Frühstück trinkst, kannst du auch einfach diesen Kaffeesatz verwenden.

Zwar kann man Kaffeesatz alleine auch schon als Peeling verwenden, wir verfeinern es aber noch: je zwei Esslöffel Olivenöl oder Honig geben der Haut zusätzliche Pflege.

Auf Gesicht und Körper mit kreisenden Bewegungen auftragen und abspülen (am besten unter der Dusche). Das Peeling entfernt alte Hautschuppen und fördert die Zellerneuerung.

Wenn du es zweimal die Woche anwendest, darfst du dich schon bald über ein schöneres Hautbild freuen!