Unterhaltung

Berührender Weihnachtswunsch

Was diese Frau nach ihrem Tod gemacht hat ist so unglaublich berührend

Was diese Frau nach ihrem Tod gemacht hat ist so unglaublich berührend

Brenda Schmitz hat den Kampf gegen den Eierstockkrebs verloren. Für ihren Ehemann David und ihre vier Kinder war das die schwerste Zeit ihres Lebens. Doch als Brenda wusste, dass sie sterben wird, hat sie für ihre Lieben einen unglaublich rührenden Entschluss gefasst:

In ihren letzten Tagen hat die 46-Jährige zwei Briefe geschrieben und diese einer Freundin gegeben, die sie bei ihrem Plan unterstützen sollte. Und dieser ist unglaublich: Zwei Jahre nach Brendas Tod wurde Ehemann David zu Weihnachten von einem Radiosender ins Studio eingeladen, wo der Brief seiner verstorbenen Ehefrau live vorgelesen wurde. Was darin steht, rührte alle zu Tränen:

„Wenn dich dieser Brief erreicht, werde ich den Kampf gegen den Krebs bereits verloren haben.“, mit diesen Worten beginnt Brenda den Brief an ihren geliebten Mann, der ein Liebesgeständnis und ein riesengroßes Dankeschön zugleich ist. Doch noch ein zweiter Brief wurde beim Radiosender hinterlegt – ein Brief an die neue Frau an Davids Seite, Jane. Brenda bedankt sich darin mit einem Wellnessgutschein als Weihnachtsgeschenk: „Das hat sie als Stiefmutter von den ganzen Jungs verdient. Ich liebe dich, wer immer du auch bist.“

Überwältigt von dem großen Herz seiner verstorbenen Frau, bricht David im Radiostudio immer wieder in Tränen aus. Und Brendas letzter Wunsch beweist noch einmal mehr, dass sie ein unglaublich liebenswerter Mensch gewesen sein musste: Für die ganze Familie hat sie einen gemeinsamen Urlaub organisiert. Aber auch das ist noch nicht alles. Auch das Pflegepersonal, das sie während ihrer harten Zeit im Krankenhaus gepflegt hatte, sollte mit einem Abendessen belohnt werden.

 

In diesem Video liest die Radiomoderatorin den Brief von Brenda vor – und rührt alle zu Tränen.

Brendas Mann David, mit ihren vier Kindern und seiner neuen Frau, Jane – an die ihre berührenden Briefe gerichtet waren.

youtube.com

 

 

Unterhaltung

Das könnte dich auch interessieren

Mehr in Unterhaltung