Beauty

Schlank in den Frühling

Schluss mit dem Doppelkinn: So nimmst du im Gesicht ab

Schluss mit dem Doppelkinn: So nimmst du im Gesicht ab

Eins vorweg: Im Gesicht sind die Fettzellen leider am hartnäckigsten. Das heißt, wenn ihr hier abnehmen wollt, müsst ihr in der Regel auch am Körper abnehmen (was aber ja kein schlechter Nebeneffekt ist). Die Zauberregel dafür kennen wir alle: Sport und gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Eiweiß. 

Es gibt aber noch andere Tipps, um ein schlankeres Gesicht zu bekommen:

Schlanker Körper, rundes Gesicht?

Wenn ihr eigentlich schlank seid, aber trotzdem ein rundliches Gesicht habt, kann eine Entwässerung helfen. Denn durch eine ungesunde Ernährung mit zu viel Zucker, Salz und Kohlenhydraten, kommt es zu einer hohen Wassereinlagerung im Körper. Vor allem im Gesichtsbereich sieht man das oft – das Gesicht wirkt dann leicht aufgedunsen. Was hilft: Auf die Ernährung achten und Zucker so gut es geht vermeiden. Auch mit Kohlenhydraten und Salz solltet ihr sparsamer umgehen.

Achtung: Ein rundliches Gesicht kann auch einfach genetisch bedingt sein. Ein gutes und wunderschönes Beispiel dafür ist Selena Gomez.


Ist das bei euch aber nicht der Fall, lautet die Devise:

Ran an den Speck und weg mit dem Doppelkinn!

Der Grund, warum viele im Gesicht abnehmen wollen, trägt oft den gleichen Namen: Doppelkinn. Die Fettpölsterchen unterm Kinn mag wirklich niemand gerne. Mit diesen (gar nicht so einfachen) Übungen könnt ihr ihnen den Kampf ansagen:

Übung 1: Die Unterlippe über die unteren Zähne legen, als würdet ihr mit der Oberlippe an etwas lutschen. Jetzt das Kinn leicht anheben und den Unterkiefer 20 Mal vor und zurückschieben, dabei solltet ihr eine Spannung spüren.

Übung 2: Arme auf einer Tischplatte abstützen. Dann die Daumen unter das Kinn halten und das Kinn gegen die Daumen drücken. Auch hier spürt ihr eine Spannung, die solltet ihr 5 Sekunden halten. 10 Mal wiederholen.

Mit Übungen zu einem schlankeren Gesicht

Versucht es auch mal mit Gesichtsgymnastik! Klingt komisch, soll aber wirken: Abwechselnd die Wangen aufblasen, als ob ihr einen Tischtennisball aus Luft von der einen Seite auf die andere schupst.

Auch eine Gesichtsmassage kann euer Gesicht nach und nach straffen. Dafür mit den Fingern auf die Haut klopfen – so könnt ihr zum Beispiel eure Tages- oder Nachtcreme auftragen.

Beauty

Das könnte dich auch interessieren

Mehr in Beauty